Gemischt mit "Wiener Mundart! (Erklärende Worte Mundart, am Ende vom Gedicht)
Erst neulich wollt eine Ausstellung ich besuchen, geh hinein, da hörte ich den Portier schon rufen.
Ohne Eintrittskoart'n kauf'n geht dà nix. Zehn Euro kost de Koart`n mit Programm, de is fix.
Na gut denk ich mir ohne zaudern, bezahl den Preis und wollt mit dem Portier, über die Ausstellung etwas plaudern.
Zum plausch'n miass'ns ins Kaffeehaus gehn, bemühn sie sich weita und bleibens net vorm Eingang stehn. So ein Koffa denk ich mir, dà scheid'n sich die Geista, geh in den Saal hinein und schau, de Bilder san auf de Wende pickt, mit an Tapetenkleista. Gaunz vertieft geh i' bei jedem Büdl vorbei, plötzlich kriagt mei Nàsn des flattern, wàs is den des für a Schweinerei. Dà hàt so a Saubartl a Geruchsbelästigung her g'stellt und hàt sie g'schlich'n, g'stunk'n hàt's wia g'faulte Eier und i' muaß des gràd riach'n. Im Nebensaal hörte ich jemand schnauf'n, sicha woars der Ungustl, den wollte ich mir kauf'n. De Luft hàt's mir beinah genommen, da hab ich hinter mir eine Stimme nun vernommen. Nau se Stinker, kennan's net auf's Häusl gehn, miaß'ns gràd an zd'druck'n und nu vor mir stehn!
Darauf eine feine Dame: Es ist ja unerhört wie sich so manche Leut Benehmen, verstinken alles und tun sich nicht mal schämen. Das war ja gar nicht ich bin selber reingefallen, gerade so wie sie. So sagt ein Herr mit Monokel ganz gelassen,
an rot'n Schädl hàst, hàt die de Schneid verlàssn.
So ging das eine Weile hin und her, bis kommt das Aufsichtspersonnal daher. Er richt sofort was da passiert, in deisem Raum, er sprüht mit einer Spraymischung von Lavendl und Lindenblütenbaum. Die Leute sagen oh wie gut, dass der neue Duft jetzt wirken tut. Die Leute bedanken sich und geben ihm ein Trinkgeld in seine Hand hinein, im stillen denk ich mir, vielleicht war er das Schwein? Zuerst verseucht er die Luft mit seinem Gestank und lacht, nach kurzer Zeit kommt er mit einem Spraydoserl und sprizt herum und somit er dann noch Trinkgeld macht! Die Moral von der Geschicht, ob Sie's glauben oder nicht. Mieß gestunken, mit Schmäh die Leut genommen an so manchem Tage, mit was man alles Geld verdienen kann, stell ich die Frage!
Ramharter Franz
~~~~~~~#~~~~~~
Erklärende Worte zur Mundart Büdl / Bild flattern / Nasenflügel vibrieren gaunz / ganz g'schlich'n / verabschieden, verschwinden g'stunck'n / stinken, Gestank Koffa / jemand der nicht alle Tasen im Kopf hat Saubartl / Schmutzfink Stinker / ein Mensch mit unangenehmen Geruch Ungustl / unappetitlicher, widerlicher Typ zd'druck'n / zerdücken ~~~~~~~~~~ <