TRAUM-WELT!

So neigt sich der Tag und geht wohl seinem Ende zu,
müde neigt man den Kopf und begibt sich dann zur Ruh.
Man träumt über Dinge, die liegen schon lange zurück,
ja da hab ich gesehen einen Zipfel vom kindlichen Glück!


Die Luft ist mild, als atmet sie wohl kaum,
wo man hinschaut, steht ein schöner Baum.
Ein Regenbogen spannt sich vom Himmel auf die Erde runter,
zwei Pferdchen springen munter hin und her mit unter.
Durch Wolkenlöcher fallen Sonnestrahlen auf die Erde nieder,
ein Spiegelbild der Schönheit, zeigt sich im Bergsee wieder.


Und ich spürte meine Gedanken, sie drehten sich im Kreis,
darauf wurde ich munter und mir war plötzlich heiß.
Jetzt lieg ich da und schau vor mich hin,
da kommt es mir wieder in den Sinn.

Träume und Gedanken, die kommen und gehen
Und lassen Dich für Sekunden, die Traumwelt sehen!.

Ramharter Franz
~~~~~~~#~~~~~~