Wohin man geht, wohin man schaut,
zeigen sich die "Herbstzeitlosen", dem Herbst wohl seine Braut!


Kastanien, Trauben, bunte Blätter,
es ändert sich das Wetter.
Nebelig und kühl tut es sich zeigen,
Kinder lassen Drachen steigen
und freuen sich, ist doch klar,
der Herbst ist mit "Pauken und TRompeten" da.

Nun ist der Herbst ins Land gezogen,
die Schwalben sind südwärts schon geflogen.
Die Blätter fallen vonden Zweigen,
schweben leise und sacht im Wind
und zeigen sich im kunterbunten Reigen
und legen sich zu Ruhe, wohlverdient!

So zieht der Herbst durch unsere Lande,
man hat schon viele "Verse" für ihn erdacht,
als Dank hat er mit sonnigen "Herbsttagen", ganz lieb getankt!
Aber trotz allem, es kommt die Nacht
und am Himmel, man sieht die Sternenpracht!
So wechseln sie sich ab, Tag und Nacht
und im nu kommt, der erste Wintertag!

(c) Ramharter Franz
~~~~~~~#~~~~~~