meta name="author" content="Ramharter">

A Doktor'rische G'schicht!

Schriftdeutsch, gemischt mit "Wiener Mundart".

Ob i gern zum Doktor geh,
nur im Notfall wenn's net anders geht!
Aber im allgemeinen will i davon nix hörn,
zum Heurigen dagegen geh i gern.

Kummst in a Wartezimmer von an Dokta, waun a imma,
is imma voll des Wrtezimma.
Man setzt sich nieder, hart der Dinge,
da seh ich auf einen Plakat ein Skalpell,
des a schärfere Schneid ht, wie a Stanlyklinge!
"Habens Probleme wir schneiden sie gerne auf",
nachher fühlen sie sich wohler, so schaut's aus!

Auf das hinauf wird mir gleich heiß,
auf meiner Stirn da steht der Schweiß.
Ich wollt schon unverrichteter Dinge Leine ziehn,
da ruft der Zahnklempner:
Kommens nur rein und Nehmens Platz,
was kann ich für sie tun, brauchen sie einen Zahnersatz?
Herr Dokta seit a pr Stund,
tut mir der Weißheitszhn so weh im Mund!

Er stierlt, bohrt, des tut so weh,
darauf sagt er:
Nau sans net wehleidig, oda machen's vielleicht an Schmäh?
Also ich gebe ihnen eine Spritz'n,
nau, nau, des tut net weh, Bleibens dabei doch ruhig sitz'n!

Sie scheppern wie ein Kluppensackl, deshalb hör ich jetzt auf,
und schick sie zum Nervenarzt gleich ums Eck, das erste Haus.

Der Deppendokta schaut mi mit seiner Nickelbrille von allen Seit'n an, prüft die Reflexe,
und schreibt drauf ins Attest:
Er ist gesund, das einzige er hat Komplexe!

Nächst'n Tag war ich beim Chefitätendokta daun bestellt,
dem hab ich meine G'schicht von de Doktores daun erzählt.
Der wr mir irgendwie sympatisch,
der wr net so pomadig.

Nehmens Platz sagt er ganz locker,
da Visavis auf dem Hocker.
Ihre Darstellung hört sich spannend an,
im Prinzip sind sie Gesund und es ist gar nichts dran!
Der eine hat Komplexe wenn er sieht die Polizei,
und Strafe zahlen muss, anbei!
Ein anderer beim Zahnarzt, wenn er hört den Bohrer pfeifen,
und spürt dabei im Bauch ein zwicken und ein kneifen?
Sie sind gesund, mit einen Komplex da kann man leben, keine Frag'!
Auf Wiedersehen, ich wünsch noch einen schönen Tag.

De Doktores glaub'n, sie san der Gott in weiß,
und fühlen sich wie der übertrüber, nicht nur in Österreich!

Die Moral von der Geschicht',
ob ihr es glaubt oder auch nicht?

Egal was ich bin, oder auch nicht,
mein Zahnweh war dahin.
Wenn man es irgendwie vermeiden kann,
will ich kann Dokta seh'n,
Leben ohne Pillen, will ich gesteh'n?
Und sollt i amoi kränklich sein,
und kaun nicht mehr trink'n a Glaserl Wein?
Und muaß i amoi wie lle in de Gruab'n,
daun heißt es ganz einfach, jetzt is der a scho gsturb'n!
Mit Dokta, oda ohne Dokta is daun schon egal,
ws mi gfreut, jeden erwischt es irgendwann einmal!

2006 Ramharter Franz