Eine Bank...!

Eine Bank der Gewerkschaft, sozialistisch,
und brachial - Kapitalistisch?
Eine Bank sie rüttelt sich,
sie schüttelt sich!
Der ÖGB kommt in Nöten,
um Schadensbegrenzung wird gesucht,
aber vieles fließt den Bach hinunter und geht flöten.

Jahrzehntelang hat der ÖGB von zigtausend Mitglieder Beitragsleistungen eingenommen.
Um im Falle eines Streiks und manchem mehr, Geld als Unterstützung zu bekommen!
Alles umsonst, nur weil Verantwortliche Mist gebaut
und die Bürger haben auf diese Leute? wohl vertraut!

Wer zahlt nun den Milliardenschaden?
Wahrscheinlich wie immer hat es der Steuerzahler auszubaden!

Die rote Farbe bröckelt da und dort,
mit einem Wort, bräuchten sie jetzt ein tolles "Zauberwort",
ob sie eines finden, das wird sich zeigen,
ein wenig haben sie noch Zeit, bis im Herbst zum Wählerreigen?

© 2006 Ramharter Franz