Die Zeiger der Uhr, sie stehen nicht still,
sie zeigen die Zeit, wenn man es wissen will.
Manchmal wird einem die Zeit zu knapp,
man steckt im Stau, Handy läutet, Termin geplatzt!
Scheibenkleister ist noch ein sanftes Wort,
endlich freie Fahrt, man steigt auf's Gas und fährt zum nächsten Ort.

Doch weit gefehlt, schon zu spät,
eine Radarstreife in Sichtweite da vorne steht.
Mit der roten Kelle in der Hand,
der Polizist winkt mich an den Straßenrand!
Das übliche,Führerschein Kontrolle, Strafe zahlen,
zum Schluß "Gute Fahrt" sie können weiter fahren.

Ich glaub der Tag läuft nicht nach meinem Motto,
da läutet das Handy, am anderen Ende mein Wohnungsnachbar, der "Schräge Otto"

Kurz und gut so sagt er mir,
vor deiner Wohnung steht der Strom und Gaskassier!
Oh weh denn hab ich ganz vergess'n in der Früh,
sag dank und schick ihm nach Haus, für seine Müh.

Das Problem, er schaltet Strom und Gas dir ab,
sag ihm einen Gruß von mir, Pech gehabt!

Da werd am Abend bei Kerzenschein ich sitzen,
und zum erwärmen, ein zwei Schnäpse trinken!

Im Stillen denk ich mir, für heut genug,
da fängt das Auto zum ruck'ln an, im Tank der letzte Schluck!
Kein Benzin der Tank war leer,
ja da kommt "Freude" auf, bei dem Malheur.

So viel Pech an einem Tag,
ob ich nicht manches dazu beigetragen hab?
Ist egal, es hilft kein raunzen und kein jammern mehr,
da höhr ich hinter mir eine Stimme, kann ich helfen bitte sehr?

Ichdreh mich um, was ich nun seh,
ein Mädchen hübsch wie eine Märchenfee.
Diese Schönheit hat es mir angetan,
so fing ich statt zum reden, zu stottern an.

Einen Be..Be..Benzin für's Au..Au..Auto das wäre fein,
das Mädchen holte darauf einen vollen Kanister und leerte es in meinem Tank hinein.

Liebes Fräulein sie sind "Pardon" meine kleine Märchenfee,
darf ich sie einladen, zu einer Tasse Tee?

Dieser Tag der muss mein Glückstag sein,
Benzin für's Auto und ein liebes Mädchen obendrein.
Am Abend bei Tee und Kerzenschein, am selben Tag,
da sagte ich ihr, das ich sie liebe und machte ihr einen Heiratsantrag!

Reprise!!

Sie freute sich und sagte ja,
seit dem lieben wir uns und sind verheiratet schon 25 Jahr.

Der Tag begann im Stau, Strafe zahlen, für's Auto kein Benzin,
doch da kam meine Märchenfee und das Pech war dahin.
Vom Pech zum Glück, da fehlt nicht viel,
alles ändert sich, oft schneller als man will.

Copyright 2003 Ramharter Franz